Horst Heckroth

Horst Heckroth fotografiert seit 1960 und betreibt diese Tätigkeit im professionellen Bereich seit 2002. Schwerpunkt sind hierbei Werbefotografien, Kalenderproduktionen und Tierfotpgrafie. Nach Beendigung seines Hochschulstudiums vertieft er ständig seine Fähigkeiten und Kenntnisse in zahlreichen Seminaren und Workshops führender Fotografen, darunter Oliver Gietl, Sergei Novozilhov, Jürgen Müller und Benedikt Frings-Neß. Mit seinem Umzug nach Hamburg konnte sich Horst Heckroth einen lang gehegten Wunsch erfüllen: maritime Visionen in fotografische Darstellungen umzusetzen. Die Motive des Hamburger Hafens bieten dafür ein weites Feld.

Neben den technischen Motiven des Hafens hat sich Horst Heckroth der Street- und Peoplefotografie verschrieben. Dabei sind ihm romantisch-verträumte Fotografien genauso wichtig wie realitätsbezogene, durchaus auch zynisch-sarkastische Umsetzung des Geschehenen. Das Spannungsfeld zwischen dem schönen Foto und dem guten Foto, zwischen dem wohlgefälligen und dem provozierenden Foto, das ist das Spannungsfeld, in dem sich Horst Heckroth bewegt. Daneben bleiben Werbe- und Imagefotografien ein wichtiges Tätigkeitsfeld.

Künstlerische Vorbilder von Horst Heckroth sind Helmut Newton und Hein Heckroth. Helmut Newtons provokante Sichtweise von Mode und Model, von Zügellosigkeit und Business. Und Hein Heckroths standhaftes Weltbild als auch seine Fähigkeit, Kamera und Pinsel in einer Person gekonnt zu beherrschen.

Portfolio Horst Heckroth